Balu

Der Akita Inu Rüde ist am 07.12.17 geboren, kastriert und stammt wie unsere beiden anderen Akitas Finn und Amber ursprünglich aus einem illegalen Welpentransport.
Da man sich in seinem alten Zuhause zunehmend von seinem akitatypischem Verhalten überfordert fühlte und leider zu wenig Zeit hatte, musste er wieder zurück zu uns ins Tierheim.

Bei uns zeigt sich Balu als ein überaus freundlicher aber dennoch vorsichtiger Hund, der wiederum akitauntypisch wenig Skepsis gegenüber fremden oder mehreren Menschen hat.
Er geht draußen sehr gut an der Leine und wird von seinen Gassigehern als Sonnenschein beschrieben. Er hat überdurchschnittliches Interesse daran mit „seinem“ Menschen zusammen zu arbeiten und möchte noch so viel lernen. Daher sind wir auf der Suche nach einem Zuhause für ihn, in dem man neben Hundeerfahrung (Akita, Husky, etc.) auch genügend Zeit und Motivation hat, dem gerecht zu werden.
Auch wenn Balu nach kuscheln aussieht, möchte er lieber gefördert werden.

Außerdem wünschen wir uns für Balu ein Zuhause in ländlicher Lage mit ausbruchsicher eingezäuntem Garten. Kinder sind kein Ausschlusskriterium, sollten aber schon größer sein (ab 14 Jahre). Mit anderen Hunden ist Balu nach Sympathie verträglich, wobei wir ihn eher als Einzelhund sehen. Katzen kennt er aus seinem alten Zuhause, Kleintiere wissen wir bisher nicht.

Interessenten die die oben genannten Bedingungen erfüllen, dürfen sich gerne unter der folgenden Nummer melden um Balu näher kennenzulernen: 📞 0171/8214240

Diego

Der 5 Jahre alte Hütehund-Mischling kam Anfang 2021 zu uns. Er ist sehr unsicher und skeptisch im Umgang mit Menschen, jedoch in seiner Kommunikation mit uns sehr höflich, aber vor allem deutlich.
In seinem alten Zuhause wurde er wohl öfters missverstanden oder in seinem Wollen übergangen, weshalb er anfing, die für ihn fehlerhaften Verhaltensweisen seiner Besitzer mit den Zähnen zu quittieren.

Mittlerweile hat Diego einige Fortschritte gemacht und viele positive Erfahrungen mit Menschen gesammelt. Er lernt wahnsinnig schnell dazu und hat Spaß dabei Neues zu lernen.
Autofahren und stressfreie Spaziergänge (Jagdtrieb!) stellen hier noch eine Herausforderung dar.
Trotzdem gibt es immer noch Tage, an denen er Berührungen (auch von seinen Bezugspersonen) ablehnt. Daher suchen wir für ihn ein Zuhause mit Menschen, die neben Hundeerfahrung und Kenntnisse über Hundekommunikation, auch ausreichend Verständnis für ihn haben um ihn manchmal so zu akzeptieren wie er ist. Wir sind uns sicher, wenn seine neuen Halter genügend Zeit, viel Spaß und Motivation mitbringen, um ihm vieles beizubringen (allem voran Ruhe), wird aus dem hibbeligen Buben ein guter und genügsamer Begleiter.

Ländliche Lage und einen eingezäunten Garten setzen wir bei Diego voraus. Kinder sollten aufgrund der Vorgeschichte definitiv nicht im Haushalt leben. Andere Hunde könnten wir uns gut vorstellen, hier entscheidet die Sympathie.
Diego trägt einen Kastrationschip (5/21) und wird natürlich geimpft und gechipt vermittelt.

Wer Interesse daran hat, den hübschen Rüden kennenzulernen, meldet sich bitte vorab telefonisch unter unserer Nummer:

0171 8214240

Eine Vermittlung erfolgt hier nur nach mehrwöchigem Kennenlernen.

Katzenbabys

Und schon wieder Babys…
Aufmerksame, liebe Menschen meldeten uns eine verwilderte Katze mit Babys, welche jedoch von der Mutter nicht mehr ausreichend versorgt wurden.

Für eines kam leider jede Hilfe zu spät. Die anderen haben vereitert verklebte Augen, können schlecht atmen und nehmen somit kaum was zu sich. Auf erfahrener Pflegestelle werden sie nun aufgepäppelt, bekommen Inhalationen und es werden die Augen behandelt.
Zu gegebener Zeit wird dann die Mutter kastriert.
Kastrationen sind der einzige Weg um dieses Leid zu verhindern.


Falls uns jemand mit den Tierarztkosten unterstützen möchte, wir freuen uns über jeden Cent.
Verwendung Kitten.
Tierheim Buch
DE48 7405 0000 0000 6892 57
BYLADEM1PAS

Rado und Kimy


Manchmal schlägt das Schicksal so unbarmherzig zu, dass es wie in diesem Fall keine andere Möglichkeit gibt, als seine Hunde im Tierheim abzugeben. Wir sind dringend auf der Suche nach einem (oder 2) NOTFALLKÖRBCHEN !
Die beiden Senioren sind optisch ein sehr ungleiches Paar, verstehen sich aber nach all den gemeinsamen Jahren fast taub.


RADO ist ein 12 Jahre alter Bullterrier, der einen wahnsinnig lieben Charakter hat und fast nur Kekse und Kuscheln im Kopf hat. Sein Alter merkt man ihm so gar nicht an, er ist fit und geht super gerne und gut an der Leine!
Man sollte lediglich wenn Äste, Bäume oder Bälle in der Nähe sind ein Auge auf ihn haben, da er dann zum Junkie wird und teilweise beim zerbeißen des Holzes auch Splitter abschluckt… Drinnen zeigt sich dieses Verhalten mit Kuscheltieren o.Ä. bisher nicht.
Ganz wichtig: Rado gehört zur Listenkategorie II. Er besitzt zwar ein Negativzeugnis, allerdings müssen sein neues Herrli und/oder Frauli dieses erneuern, sofern sie in Deutschland leben.
Die schnellere Lösung wäre für Rado und seine Kimy, wenn die beiden ein Zuhause bei unseren Nachbarn in Österreich finden würden.

KIMY ist eine fast 13 Jahre alte Zwergpinscher Dame mit einem riesen großen Herzen leider nicht nur sprichwörtlich, sondern auch anatomisch… sie muss 3x täglich mehrere Tabletten nehmen und darf nur noch kurze Gassistrecken laufen… Vor allem für Kimy wünschen wir uns deshalb ein sehr ruhiges Zuhause um ihr Herzal so lange und so gut es geht zu schonen.


Vorrangig sind wir auf der Suche nach einem gemeinsamen Zuhause für die beiden, in dem sie ihr Rentnerdasein mehr als genießen können.
Sollte es die Chance auf ein baldiges und vor allem tolles Zuhause für jeden der 2 erhöhen, werden sie auch getrennt vermittelt.
Menschen mit Herz, die ein Platzerl für die 2 oder einen der beiden haben dürfen sich gerne telefonisch melden: 0171/8214240

Amber

AMBER
ist auf der Suche nach einem hunde- und im besten Falle auch rasseerfahrenem Zuhause.

Die sonst sehr gutmütige Akita Inu Hündin, geb. 07.12.17, wurde wegen mehreren Beißvorfällen mit Artgenossen bei uns abgegeben und sucht daher einen Platz als Einzelhund.
Besonderen Augenmerk hat die junge Dame dabei auf kleinere und vor allem laute Hunde gelegt, die es, im Gegensatz zu ihr, nicht verstehen Distanz zu wahren. Aus diesem Grund trägt Amber bei Gassirunden einen Maulkorb, den sie mittlerweile gewöhnt ist und gar nicht doof findet.

Zu Menschen ist sie nett und offen, Akita untypisch nicht auf einen kleinen Personenkreis beschränkt. Auch mit ruhigen Kindern (ab Schulalter) kann sie recht gut.
Nur Autofahren ist nicht so ihr Ding. Lt. Vorbesitzer klettert sie über Zäune.

Wen der vorsichtige und sichere Umgang außerhalb der eigenen 4 Wände nicht stört, ausreichend Hundeerfahrung hat, motiviert ist und genügend Zeit hat sich mit der reizenden Amber zu beschäftigen und artgerecht auszulasten, darf sich gerne telefonisch bei uns melden. 0171/8214240

Wir sind uns sicher, dass diejenigen, die vernünftig sind und Amber so akzeptieren wie sie ist, mit ihr eine entspannte und super liebe Begleiterin für‘s Leben bekommen!

Update 14.07.21:


Amber hat bei uns im Tierheim noch keinen einzigen Kletterversuch unternommen. Auch die Begegnung mit anderen Hunden stellt kein Problem dar, wenn der Abstand eingehalten wird – sie orientiert sich dann wunderbar an ihrem Menschen. Amber will und braucht definitiv keinen zweiten Hund.

Katzenkastrationen

Auch 2020 konnten wir wieder 31 verwilderte, herrenlose Katzen
kastrieren lassen, davon 16 männliche und 15 weibliche Katzen.

Diese wurden uns von aufmerksamen und tierlieben Mitmenschen gemeldet.

Finanziell unterstützt wurden wir vom Tierheimförderprogramm des
Freistaates Bayern und vom Deutschen Tierschutzbund Landesverband Bayern.

Wir möchten uns herzlichst bei den Meldern und den Unterstützern bedanken.

Ivo hat ein Zuhause gefunden

Ivo kehrt zurück zu seinen Wurzeln.
Der knapp 20 Monate alte Hovi-Rüde zog 2019 von Niedersachsen nach Niederbayern und konnte am Freitag die Reise zurück in seine Heimat antreten.
Wir durften den lieben Kerl, der uns nicht nur im Herzen gepackt hat 😉, in absolut erfahrene Hände übergeben.
Nicht nur seine Heimat hat er zurück bekommen, sondern auch seinen damaligen Geburtsnamen – Jennox.
Seit Samstag lebt er nun in einer großen Menschen- und Hundefamilie, bei der wir uns sicher sind, dass er dort ein erfülltes Hundeleben haben wird.
Lieber Jennox, wir wünschen dir alles, alles Gute und deinen Menschen Jana, Dieter und Tina viel Spaß und genauso viel Geduld mit eurem neuen Hundeteenager.

Noah hat ein Zuhause gefunden

Das ging ja flott…Kaum bei uns eingezogen hatte Noah (9) schon Interessenten. Einige Besuche und Gassirunden später war er sich sicher “ DAS sind MEINE Menschen „.
Selbstauskunft, Platzkontrolle und ab im beschwingten Trab.
Die Senioren in den Tierheimen warten oft vergeblich auf ihre Adoption. Gerade die Lebenserfahrung macht angenehme Familienmitglieder aus ihnen und wir danken Familie H. dass Noah einziehen durfte.

Sanierung

Das Vordach vorm Büroeingang ist fertig. Das Holz wurde uns gespendet und die Arbeiten ehrenamtlich ausgeführt.

Wir sind allen Beteiligten sehr dankbar für die Unterstützung. Es ist wieder ein kleiner Schritt zur Sanierung des Tierheims geschafft.