Rado hat ein Zuhause gefunden

Rado und Kimys Geschichte bewegte uns. Während Kimy bereits ihre Herzensmenschen fand, sollte Rado noch auf ein Wunder warten müssen. Die Rasse auf einer Liste, hohes Alter und zudem fast noch taub – schlechte Karten für unsere rüstige Schmusebacke.
Dank euch wurde Rado so oft in den sozialen Medien geteilt, dass er endlich von den richtigen Menschen gesehen wurde.
Es war Liebe auf den ersten Blick – und so wurde auch für Rado nun ein Wunder wahr.
Nach ausgiebigem Kennenlernen durfte Rado in sein neues Zuhause ziehen.
Er hat sich bereits sehr gut eingelebt und ist der Hahn im (Hunde)Korb. Danke an seine Herzensmenschen – kein Weg und Aufwand war euch zu weit, Danke für dieses tolle Zuhause.
Lieber Rado – wir freuen uns unendlich für dich und wünschen dir noch schöne aktive Jahre voller Abenteuer, Liebe und Couchkuscheln.