Josef hat ein Zuhause gefunden

Am 11.9.2019 zog unser Josef im Tierheim ein. Er wurde wegen einem Beißvorfall abgegeben und wir wussten noch nicht genau was uns erwarten würde. Der ausgeglichene Josef entwickelte sich zu unserem besten “Kindergärtner”, vor allem Hundemädels mag er und wurde auch zum liebsten Gassihund. Ab und an hätten wir gerne selbst ein Stück von seiner Gelassenheit (außer wenn er manchen Rüden begegnet, da sieht Josef absolut rot).
Interessenten? Fehlanzeige. So erlebte er heuer sein 3. Weihnachten hier. Die jahrelange frühere Zwingerhaltung nagt bereits an seinen Knochen Alter, Rasse und Beißvorfall – denkbar schlechte Kombination. Und kürzlich litt er auch noch an einem Zwischenzehenabszess… An dieser Stelle ein großes Dankeschön an Josefs Paten, dass ihr ihn stets so fleißig unterstützt habt. “Josef hat Interessenten” klang erst unwirklich und doch wurde nun dieses kleine Wunder wahr. Nach ausgiebigem Kennenlernen und einem kleinen josefgerechtem Umbau, durfte unser Senior in ein Zuhause ziehen. Kurz vor seinem 9. Geburtstag hat Josef den Jackpot geknackt, ein richtiges Zuhause, ein Traumzuhause – SEIN Zuhause. Auch sein treuer Lieblingsgassigeher ist dort weiterhin Willkommen. DANKE für Alles Reinhard, schöner könnte es unser Josef nicht haben.
🐾Lieber Josef – wir wünschen dir alles erdenklich Gute, du hast es dir so sehr verdient. Bleib brav du “kleiner” Dickkopf und bleib noch lange fit – auf dein neues Leben🐾

“Wir Wunder” von Sparkasse in Kooperation mit”betterplaceorg”

Aktuell steuert betterplace jeden Adventssonntag für Einzelspenden was bei 🤗 und von Montag 6.12. bis Mittwoch 8.12. verdoppelt die Sparkasse die Spenden jeder kleinen Einzelspende🍀 Jeder noch so kleine Beitrag von euch hilft uns enorm für das Projekt Hundequarantäne. Anbei der Link zum Projekt. Wir danken jedem einzelnen Unterstützer

https://www.betterplace.org/de/projects/101715-behoerdlich-auferlegter-bau-einer-hundequarantaene

OP gut überstanden

Wir sind dankbar. Zwergerl Luzi bekam einen Knubbel am Bauch… Dieser konnte erfolgreich operiert werden und die Maus hat sich wunderbar erholt. Die gute Nachricht: es handelte sich um ein Lipom, eine gutartige Fettgeschwulst.
Es ist die Zeit, um auch mal wieder inne zu halten.
Genießt die Zeit mit euren Lieben. Habt einen gemütlichen 1. Advent.

Weihnachtsspende von ASG UG

Wir sind überwältigt. “Spenden statt Geschenke”, ganz nach diesem Motto überreichte uns Fam. Grewenig von der Fa. ASG ArbeitsSicherheitGrewenig eine stolze Summe in Höhe von 1000 Euro.

In diesen schwierigen Zeiten sind wir mehr denn je auf Spenden angewiesen. Umso mehr freut es uns, dass unsere Schützlinge nicht vergessen werden. Tierarztkosten, Personal, Renovierungsarbeiten, all das kostet Geld. Vielen lieben Dank für eure Unterstützung

Projekt Hundequarantäne

Unser Projekt ist nun bei “Wir Wunder” der Sparkasse Passau gelistet. In Kooperation mit betterplaceorg kann man uns somit spielend leicht unterstützen. Es geht um die behördliche Auflage, eine Hundequarantäne zu bauen. Hierfür sollen im hinteren Bereich des alten Hundehauses 3 Zimmer mit jeweiligem Außenbereich entstehen. Gemeinsam packen wir es an. Ach ja, wir sind auch noch auf der Suche nach einem Bauunternehmer, welcher sich uns annehmen würde. Anbei der Link zum “Wir Wunder” Projekt, einfach mal rein schauen.

https://www.wirwunder.de/projects/101715?wirwunder=306

Rado hat ein Zuhause gefunden

Rado und Kimys Geschichte bewegte uns. Während Kimy bereits ihre Herzensmenschen fand, sollte Rado noch auf ein Wunder warten müssen. Die Rasse auf einer Liste, hohes Alter und zudem fast noch taub – schlechte Karten für unsere rüstige Schmusebacke.
Dank euch wurde Rado so oft in den sozialen Medien geteilt, dass er endlich von den richtigen Menschen gesehen wurde.
Es war Liebe auf den ersten Blick – und so wurde auch für Rado nun ein Wunder wahr.
Nach ausgiebigem Kennenlernen durfte Rado in sein neues Zuhause ziehen.
Er hat sich bereits sehr gut eingelebt und ist der Hahn im (Hunde)Korb. Danke an seine Herzensmenschen – kein Weg und Aufwand war euch zu weit, Danke für dieses tolle Zuhause.
Lieber Rado – wir freuen uns unendlich für dich und wünschen dir noch schöne aktive Jahre voller Abenteuer, Liebe und Couchkuscheln.

Waisenkinder

Frisch geboren, voller Dreck, eiskalt und von der Mama keine Spur. So hat sich das kleine Katzenbaby den Start ins Leben bestimmt nicht vorgestellt. Vermutlich ist die Katzenmama selber noch viel zu jung, wir wissen es nicht. Ein kleiner Junge hat zum Glück das Baby auf dem kalten Boden gefunden und Hilfe gesucht. Tierschutz fängt schon bei den Kleinsten an. Die kleine Mieze ist jetzt in guten Händen und bekommt die Chance auf einen neuen Start. Jetzt heißt es Daumen drücken dass sie es schafft.

Eine Woche vorher wurden drei kleine Katzenbabys in einem Straßengraben liegend gefunden. Sie sind soweit wohlauf und werden ebenfalls auf Pflegestelle liebevoll aufgepäppelt.